HOME

news

Press Release • 03 November 2018 • German • Get Document
Ducati präsentierte begeisternde Motorräder auf der EICMA 2018
  • Ducati präsentierte in Mailand die Neuheiten für 2019: neun Modelle – drei komplett neue Motorräder, Modellpflegen und zum ersten Mal ein Enduro E-Mountainbike
  • Die drei komplett neuen Modelle, von Ducati im Vorfeld der EICMA enthüllt, waren: Panigale V4 R, Diavel 1260 and Hypermotard 950
  • Im Internet übertragen und live auf SKY ausgestrahlt, wurde die Ducati World Première 2019 von hunderttausenden  Zuschauern verfolgt
 
Mailand, 4. November 2018 – Der in Bologna ansässige Motorradhersteller hat gerade eben auf einer spektakulären Bühne die neuen Motorräder für 2019 präsentiert. Diese Motorräder werden in Kürze die Zuschauer der EICMA 2018 (Miland-Rho Messe, 8. – 11. November 2018) begeistern.
 
Die Ducati World Première 2019 war der letzte Akt der weltweiten Händler-Konferenz, einer Veranstaltung, an der wichtige Ducati Händler - rund eintausend Menschen - aus 734 Ducati Stützpunkten in 91 Ländern teilnahmen. Die Veranstaltung, die weltweit im Internet übertragen wurde, fand am Abend des 4. November im Mailänder Linear Ciak-Theater statt. Claudio Domenicali, CEO der Ducati Motor Holding, stellte die neue Modelle für 2019 persönlich vor, veranschaulichte die Unternehmensziele und feierte eine spannende MotoGP-Rennsaison 2018.
 
"Ducati hat einen bemerkenswerten Reifegrad erreicht", sagte Claudio Domenicali zur Eröffnung der Ducati Weltpremiere 2019. "Ducati ist ein globales Aushängeschild einiger der besten Aspekte des “Made in Italy”-Labels. Basierend auf den Kernwerten Style, Sophistication and Performance (Stil, Raffinesse und Leistungsfähigkeit) bietet unser Unternehmen heute ein ebenso breites wie modernes Sortiment. In diesem Jahr findet die erste umfassende Überholung der gesamten Scrambler Baureihe seit ihrer Gründung statt, ebenso wie eine komplette Überarbeitung der Diavel und der Hypermotard, zwei Motorrädern, die bei Ducatisti zu den beliebtesten gehören. Sicherheit und Fahrbarkeit haben heute neue Höhen erreicht, doch die sportliche Seele der Marke ist so präsent wie eh und je. Die Panigale V4 R ist in der Tat das leistungsstärkste Serienmotorrad, das jemals von Ducati gebaut wurde. Wir freuen uns auch über unsere Online-Präsenz, ein Bereich, der ein ausgezeichnetes Wachstum verzeichnet hat und der die außerordentliche Attraktivität der gesamten Ducati Produktpalette bestätigt."
 
Um die Show in Gang zu bringen, wurden die bereits vor der Mailänder Messe präsentierten Modelle vorgestellt: die neue Ducati Scrambler Reihe – Icon, Café Racer, Full-Throttle und Desert Sled – sowie die Multistrada 1260 Enduro.
Das neue Ducati E-Mountainbike, das MIG-RR, spielte ebenfalls eine wichtige Rolle bei der World Première und wird auf dem Ducati Stand der EICMA 2018 einen eigenen Sonderbereich erhalten.
 
Im Vorfeld der Neuheiten-Enthüllungen während der World Première wurden auch die neuen Modell-Versionen gezeigt, die für 2019 in bestehende Baureihe aufgenommen wurden. Dazu gehörten die Monster 1200 Anniversary, die erstmals auf der WDW2018 zu sehen war und die neue Monster 821 Stealth, die mit mattschwarzer Lackierung und roten Grafiken, Schaltautomat (Ducati Quick Shift (DQS) Up/Down), einer einstellbaren Vorderradgabel und einer kleinen Lenkerverkleidung ausgestattet ist.
 
Ein weiteres aufregendes 2019er Modell ist die neue Multistrada 950 S. Sie stellt als neuestes Mitglied der Multistrada Familie eine wichtige Aufwertung der kleinen 950er-Baureihe dar. Die S-Version verfügt nun über modernste Technologie zur Steigerung von Sicherheit und Fahrkomfort: elektronische, semi-aktive Federelemente Ducati Skyhook Suspension (DSS), Ducati Quick Shift (DQS) Up/Down, Voll-LED-Scheinwerfer, 5" TFT-Instrument, Freisprecheinrichtung, Tempomat und beleuchtete Lenkerarmaturen. Vom Design her übernimmt die neue Multistrada 950 die seitlichen Verkleidungsteile ihrer Schwester mit 1260 Kubikzentimeter Hubraum, wodurch die Fahrzeugfront noch aufgeräumter und schlanker wird. Hinzu kommt die hydraulische Kupplungsbetätigung und vor allem das Bosch Kurven-ABS, welches die aktive Sicherheit erhöht.
 
Das erste brandneuen Motorräder des Ducati Line-Ups für 2019 ist die Hypermotard 950, die jetzt sportlicher, adrenalingeladener, fahrerfreundlicher ist. Die Hypermotard – das Ducati Funbike par excellence – wurde komplett überarbeitet. Der neue Look orientiert sich an den Rennmotorrädern internationaler Supermoto-Wettbewerbe, die sehr stark veränderte Ergonomie steigert den Fahrspaß gehörig und Piloten können nun auf ein geschliffenes Fahrwerks-Setup und ein hochmodernes Elektronikpaket zählen.
Die neue Hypermotard 950 ist 4 kg leichter als das Vorgängermodell und verfügt über einen überarbeiteten 937 cm³ großen Testastretta 11° Motor mit 114 PS, 96 Nm Drehmoment sowie eine neue Abstimmung der Motorelektronik für weicheres Ansprechverhalten.
Die elektronischen Assistenzsysteme der Hypermotard 950 umfassen Bosch Kurven-ABS mit „Slide by Brake“-Funktion (in ABS- Einstellung 1), Ducati Traction Control (DTC) EVO, Ducati Wheelie Control (DWC) EVO. An der Version 950 SP ist Ducati Quick Shift (DQS) uDas Elektronikpaket Hypermotard 950 beinhaltet Bosch Cornering ABS mit der Slide by Brake Funktion, Ducati Traction Control EVO (DTC EVO), Ducati Wheelie Control (DWC) EVO und Ducati Quick Shift (DQS) Up/Down EVO (als Zubehör bei der 950 erhältlich).
Für all jene, die ein Motorrad mit noch höherem Spaßfaktor wünschen, gibt es die Hypermotard 950 SP. Die SP verfügt über eine flachere Sitzbank, Öhlins-Fahrwerk mit längeren Federwegen (+15 mm vorn und +25 mm hinten), das eine höhere, maximale Schräglage ermöglicht (+3°), Marchesini-Schmiederäder und Ducati Quick Shift (DQS) Up/Down EVO .
 
Eine weitere wichtige Entwicklung, die auf Ducati Weltpremiere 2019 vorgestellt wurde, ist die neue Diavel 1260. Unkonventionell, einzigartig und unverwechselbar. Schon bei ihrer Markteinführung zur EICMA 2010 beeindruckte die Ducati Diavel durch ihre Persönlichkeit, ihr Design, ihr Naked-Bike-Handling und ihren unverfälscht sportlichen Motor.
Die zweite Generation der Diavel bleibt dem ursprünglichen Geist dieses speziellen Motorrads treu und bringt die wichtigsten Elemente auf den neuesten Stand. Die Diavel erhält straffere  Konturen, mehr Leistung, bietet mehr Komfort und Fahrspaß auf allen Straßen für Fahrer und Beifahrer gleichermaßen. Ihre sportliche Seele wird durch den Testastretta DVT 1262 Motor, der 159 PS (117 kW) bei 9.500 U/min und 129 Nm bei 7.500 U/min leistet, verstärkt. Der Motor kombiniert atemberaubende Beschleunigung mit kräftigem Antritt bereits im Drehzahlkeller und setzt sich so perfekt für Alltagsfahrten oder längere Touren in Szene. Ein verbessertes Fahrwerk mit neuem Setup macht die Diavel 1260 handlicher und agiler auf Straßen aller Art, während modernste Technologie und Elektronik  die Fahrbarkeit und Sicherheit (auch aufgrund des Kurven-ABS von Bosch) auf das Niveau eines Sportmotorrads heben.   
Sowohl die Sitzposition als auch die Ergonomie des „Power Cruisers“, die die Diavel-Fans der ersten Generation so schätzen, bleiben unverändert. Was sich geändert hat, ist die Fahrwerksabstimmung. Die neue Diavel verfügt des Weiteren über einen markanten, neuen Stahl-Gitterrohrrahmen. Dieser nimmt eine Aluminium-Einarmschwinge auf, die für leichtes Handling, gute Rückmeldung und hervorragende Haftung  des Reifens optimiert wurde. Der 240 mm breite, 17 Zoll durchmessende Hinterreifen ist das Markenzeichen der Diavel und verbindet mit den neu abgestimmten Federelementen exzellenten Grip, große Schräglagenfreiheit und herausragenden Fahrkomfort.
Eine sportlichere S-Version der Diavel 1260 ist ebenfalls erhältlich. Zu ihren speziellen Ausstattungsmerkmalen gehören ein voll einstellbares Öhlins-Fahrwerk, spezielle Räder und ein noch leistungsfähigeres Bremssystem.
Darüber hinaus ist die S-Version serienmäßig mit Ducati Quick Shift (DQS) up/down EVO ausgestattet, um ein kupplungsfreies Hoch- und Herunterschalten zu ermöglichen.
 
Die neue Lackierung der Panigale V4 S Corse stieß auf großes Interesse. Sie wurde in den offiziellen Farben des Ducati MotoGP-Teams gestaltet und spiegelt das Design der V4 S wider, die unter Michele Pirro beim “Race of Champions” auf der WDW2018 zum Sieg fuhr. Das damals von Pirro genutzte Motorrad sowie die anderen elf Varianten, die am “Race of Champions” teilgenommen hatten, wurden von zwölf glücklichen Enthusiasten zu rekordverdächtigen Geboten in einer globalen Auktion versteigert.
 
Unangefochtener Star der Ducati Weltpremiere 2019 - und hoffnungsvoller Kandidat für den Titel "bestes Bike der EICMA2018" - war jedoch die Panigale V4 R.
 
Im Vergleich zu vorherigen R-Versionen ist die Panigale V4 R noch spezieller. Die Modifikationen gehen weit über Triebwerk und Fahrwerk hinaus: Erstmals besitzt eine R-Version auch ein Aero Pack, das Ducati Corse und das Ducati Design Center entwickelt haben, um die aerodynamische Effizienz auf der Rennstrecke zu verbessern. Die neue Verkleidung besitzt die für MotoGP-Prototypen entwickelte Flügel – sogenannte Winglets. Diese erhöhen die Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten, reduzieren die Eingriffe der elektronischen Assistenzsysteme und stärken somit das Vertrauen des Fahrers.
 
Die Panigale V4 R ist ein straßenzugelassenes WSBK-Rennmotorrad und bildet die technische Plattform für die offiziellen Ducati Superbikes, die in der Saison 2019 in der Superbike-Weltmeisterschaft starten werden.
Der Desmosedici Stardale 90° V4 Motor mit 1.103 cm³ wich dem 998 cm³ großen Desmosedici Stradale R, der nötig wurde, um die Hubraumregelung des WSBK-Reglements zu erfüllen. Der Desmosedici Stradale R verfügt über leichtere interne Komponenten (die das Gesamtgwicht um zwei KIlogramm auf 193 Kilogramm gegenüber der V4 S senken) und einen effizienteren Einlasstrakt: Dies ermöglicht ein schnelleres Hochdrehen des Motors, verschiebt die Drehzahlgrenze nach oben und verbessert die Beschleunigung. Das Ergebnis sind superspontane 221 PS (162 kW) Maximalleistung bei 15.250 U/min (EU-Homologationswerte) – die Spitzenleistung liegt 2.250 U/min höher als beim 1.103 cm³ V4 an. Diese Werte lassen sich noch weiter steigern, wenn der Ducati Performance Racing-Auspuff von Akrapovič angebaut wird. Dieses Abgassystem erhöht die maximale Leistung auf 234 PS (172 kW) bei 15.500 U/min.
 
Solide und erfolgreich - mit Traummotorrädern in unvergleichlichem Design sowie auffälligem Zubehör und attraktiver Bekleidung, die Stil und Originalität widerspiegeln - freut sich Ducati darauf, das Publikum zur 76. Ausgabe der EICMA in Halle 15, Stand N06 begrüßen zu dürfen und seine Schlüsselrolle in der internationalen Motorradindustrie zu unterstreichen.
 
Ducati Modelljahr 2019
Neue Modelle
  1. Panigale V4 R *
  2. Diavel 1260 / S *
  3. Hypermotard 950 / SP *
  4. Multistrada 1260 Enduro
  5. Multistrada 950 / S
  6. Scrambler Icon
  7. Scrambler Full Throttle
  8. Scrambler Desert Sled
  9. Scrambler Café Racer
* komplett neue Motorräder
 
Neue Versionen  
  1. Monster 821 Stealth
  2. Monster 25th Anniversary
  3. Panigale V4 S Corse

 

Press Release • 28 Oktober 2018 • German • Get Document

Ducati SuMisura – die Webseite für individuelle und maßgeschneiderte Lederkombis aktualisiert

  • Die Ducati SuMisura Webseite wurde neu gestaltet und für mobile Endgeräte optimiert
  • Die Neuheiten der Ducati Kollektion 2019 wurde in das bestehende Sortiment aufgenommen
  • Neue Funktionen ermöglichen es Kunden, ihre Skizzen in sozialen Netzwerken zu teilen
Das Projekt SuMisura startete 2014 mit dem Ziel, Ducatisti das einzigartige Erlebnis zu ermöglichen, einen exklusiven Lederkombi in individuellem Look und mit perfekter Passform zu kreieren. Auf DucatiSuMisura.com ist zu sehen, wie ein maßgeschneiderter Motorradkombi entsteht – von der Auswahl des besten Leders bis hin zur Aufnahme der Kundemasse. Eine Konfigurator-Software ermöglicht es, das bevorzugte Anzug-Design Online zu entwerfen und beliebige Farbkombinationen, Logos und Beschriftungen zu variieren und zu ergänzen. Die Webseite ist in sieben Sprachen ausgeführt und bietet jedem das Privileg, das bislang nur professionellen Motorradrennfahrern vorbehalten war. Zudem verbessert DucatiSuMisura.com gleichzeitig den persönlichen Komfort, Stil und Ausdruck.
Die neu gestaltete Ducati SuMisura Webseite ist für die Nutzung mit mobilen Endgeräten optimiert. Sie bietet nun auch eine "Share"-Funktion, die es ermöglicht, die Entwürfe der eigenen Lederkombi in sozialen Netzwerken zu veröffentlichen.
Neben der optischen Überarbeitung bietet die Webseite auch neue Inhalte. Das erweiterte Sortiment umfasst sechs Lederkombi-Modelle, von denen vier ausschließlich über das SuMisura-Programm erhältlich sind: D|air® K1, Ducati Corse D|air® Racing, Ducati Corse C4 zweiteilig und Ducati Corse C4 Lady zweiteilig. Diese sind weiterhin in Standardausführungen erhältlich, jedoch nur über den geführten, kundenspezifischen Bestellprozess. Zudem gibt es zwei Modelle aus hochwertigem Känguruleder, die im Dezember letzten Jahres in die Kollektion aufgenommen wurden.
Persönlich entworfene Kombis können bestellt werden, indem eine Design-Skizze gespeichert und an den nächstgelegenen Ducati Partner geschickt wird. Dieser unterstützt den Kunden dann bei den nächsten Schritten des Kaufs. Für Sondergrößen oder maßgeschneiderte Anzüge ist ein Termin bei speziell ausgebildetem Personal beim Ducati Partner notwendig.

 

Press Release • 29 Oktober 2018 • German • Get Document
Ein exklusives Ducati E-MTB steht für die EICMA 2018 bereit
  • Ducati MIG-RR – ein exklusives Enduro-E-MTB – vervollständigt die Modellpalette 2019 und wird im Mittelpunkt der Ducati World Première und des Ducati Stands auf der EICMA 2018 stehen
  • Das Projekt ist das Ergebnis einer Kooperationen von Ducati und Thok Ebikes, mit Design und Grafik von Aldo Drudis D-Perf sowie der Unterstützung des Ducati Design Center
  • Das Ducati E-Mountainbike wird ab Frühling 2019 bei Ducati Partnern in ganz Europa erhältlich sein

 
Köln, 30. Oktober 2018 - Am Sonntag, 4. November 2018, wird während der Ducati World Première in Mailand (weltweit unter www.ducati.com ab 19.00 Uhr live zu sehen) neben den neuesten Ducati Modellen für 2019 auch das neue Ducati E-Bike, das MIG-RR, ein Enduro E-Mountainbike, das in enger Zusammenarbeit mit dem italienischen Unternehmen Thok Ebikes entstand, gezeigt.

E-MTBs lassen Fahrer an Radtouren teilnehmen, die ohne die Motorunterstützung für sie nicht möglich wären und erlauben gleichzeitig den Genuss dieser typischen Offroad-Freiheit auf zwei Rädern. Der Verkauf von E-Mountainbikes boomt weltweit. Ducati ist nun in dieses Marktsegment eingetreten und verlässt sich dabei auf die Expertise des Spezialisten Thok Ebikes. Thok Ebikes entstand aus der Leidenschaft des BMX- und Downhill-Champion Stefano Migliorini.

Das Ducati MIG-RR wird auf der EICMA 2018 (Fiera Milano Rho, 8. bis 11. November) am Ducati Stand öffentlich ausgestellt.
Das MIG-RR wurde vom Ducati Style Centre in enger Zusammenarbeit mit Aldo Drudis D-Perf und natürlich den Spezialisten von Thok Ebikes entwickelt. Die Zusammenarbeit zwischen Ducati und Thok Ebikes basiert auf einem dreijährigen Lizenzvertrag.

Das neue Ducati E-MTB, das sich durch ein ausgesprochen originelles Ducati Design auszeichnet, ist ein Ableger der beliebten MIG-Serie von Thok und verfügt über einzigartige technische Lösungen: Laufräder mit unterschiedlichen Durchmessern und Federelement mit unterschiedlichen Federwegen (vorne 29" und 170 mm, hinten 27,5" und 160 mm) machen das MIG-RR zu einem echten Enduro-Bike, das auch die Bedürfnisse der anspruchsvollsten Fahrer erfüllt.

Das MIG-RR ist mit hochwertigen Komponenten ausgestattet: FOX Factory Kashima Gabel, Kohlefaser-Lenker von Renthal, Mavic-Laufräder, 4-Kolben-Shimano Saint Bremsen, einer 11-Gang-Kassette aus der Shimano XT-Reihe, Shimano Steps E8000 Motor (250 Watt bei einem Drehmoment von 70 Nm), 504 Wh Batterie

Der Akku befindet sich unter dem Unterrohr. Der daraus resultierende niedrige Schwerpunkt macht das Ducati MIG-RR zu einem leicht fahrbaren und sehr präzisen Fahrrad, selbst auf engsten Trails.
Das Ducati MIG-RR wird im Frühling 2019 über das Ducati Händlernetz in ganz Europa vertrieben.

Zudem kann es ab Januar 2019 auch online unter www.ducati.com bestellt werden.

 

Press Release • 08 October 2018 • English Global • Get Document
Stay tuned: 12 October, a new bike is coming..

12 October 2018
11:00 am CEST
Stay tuned on Ducati.com

 

Press Release • 02 August 2018 • German • Get Document
Alle 13 Ducati Panigale V4 S des "Race of Champions” erfolgreich versteigert
  • Versteigerung der „Race of Champions" Panigale V4 S mit Gebotsfeuerwerk beendet
  • Rekordgebot von über 120.000 Euro auf das Motorrad von Troy Bayliss
  • eBay-Auktionen von Hunderttausenden Ducati Enthusiasten verfolgt
 Das „Race of Champions", bei dem Ducati Werksfahrer aktueller und vergangener Meisterschaften auf Panigale V4 S um den Sieg kämpften, war der spannende Höhepunkt der WDW2018. Unmittelbar nach dem Rennen wurden die dreizehn speziell aufgebauten Einsatzmotorräder bei eBay versteigert – die Auktionen endeten am Samstag, den 28. Juli um 18 Uhr.
Alle dreizehn Panigale V4 S Motorräder (die zwölf im Rennen gefahrenen sowie die vom verletzten Chaz Davies ungenutzte) wurden erfolgreich versteigert.
Die Bikes verfügen über ein exklusives Dekor, das dem jeweiligen Fahrer gewidmet ist und in der Gestaltung an Rennmotorräder der MotoGP oder Superbike-Weltmeisterschaft erinnern. Auf jeder Gabelbrücke sind der Name des Fahrers und die Startnummer eingraviert. Ein Autogramm jedes Piloten auf dem Tank sowie ein von Claudio Domenicali, CEO der Ducati Motor Holding, und dem Fahrer selbst unterzeichnetes Echtheitszertifikat, machen jedes Motorrad noch wertvoller. Um das Ganze abzurunden, wird jedes Motorrad mit einer Reihe von speziellen Zubehörteilen, die während des „Race of Champions“ verwendet wurden, und einem kompletten Satz Originalteilen, einschließlich der Auspuffanlage, ausgeliefert.
Es waren hart umkämpfte Auktionen. Das Interesse an Troy Bayliss Panigale V4 S war von Anfang an sehr groß und führte zu immer höheren Geboten, die schließlich den Rekordwert von über 120.000 Euro erreichte. Die Motorräder von Dovizioso, Melandri, Lorenzo, Pirro (Sieger des „Race of Champions“) und Petrucci waren ebenfalls sehr gefragt, erzielten zwischen 40.000 und 62.400 Euro.
Die Auktionen erhielten insgesamt 7.084 Gebote aus der ganzen Welt, wobei sich rund 1.500 Personen um die dreizehn Fahrzeuge stritten. Die Einzigartigkeit der Veranstaltung stieß auch in den sozialen Netzwerken auf großes Interesse: Die offiziellen Ducati Seiten erhielten mehr als 7 Millionen Zugriffe, verteilt auf Instagram und Facebook.
Die Wertschätzung, die Troy Bayliss, eine echte Ducati Ikone und dreimaliger Superbike-Weltmeister sowie kürzlich (im Alter von 49 Jahren) Sieger eines SBK-Rennens in Australien auf einer Ducati Panigale, genießt, ist enorm.

 

Press Release • 23 July 2018 • German • Get Document
Besucherrekord bei der 10. Ausgabe der World Ducati Week
  • 91.596 Teilnehmer in drei Tagen: Die 10. Ausgabe der WDW übertrifft alle bisherigen Rekorde
  • Rennen, Shows, Musik, Emotionen und Zehntausende von Motorrädern schließen das Ducati Wochenende auf dem Misano World Circuit „Marco Simoncelli"-
  • Das „Race of Champions", welches die Fans am Samstag begeisterte, geht mit der Versteigerung der 13 Panigale V4 S Motorrädern der Ducati Stars auf eBay weiter.

    Misano Adriatico, Rimini, - Die 10. Ausgabe der World Ducati Week, dem internationalen Treffen, das alle zwei Jahre die Ducati Anhänger zusammenbringt, endete mit einer Rekordbeteiligung. Die WDW2018 engagierte und begeisterte Zehntausende von Motorradfahrern aus aller Welt, die sich vom 20. bis 22. Juli auf dem Misano World Circuit „Marco Simoncelli" trafen, um ihre Begeisterung für Ducati zu feiern und zu teilen.

    Eine unglaubliche Anzahl von Menschen und viele Motorräder machten dieses einzigartige Fest noch größer. In drei Tagen kamen 91.596 Teilnehmer auf den Misano World Circuit und übertrafen damit den bisherigen Rekord von 81.000 Teilnehmern aus dem Jahr 2016 um 13%. Die Teilnehmer reisten aus fünf Kontinenten und 73 Länder an die adriatische Riviera. Während 60% der Fahrer Italiener waren, zeugen die restlichen 40% von der Kraft und Attraktivität der Marke Ducati auf der ganzen Welt. Besonders hervorzuheben sind Ken Lu und Lv Fei, die mit ihren Multistrada 1200 Enduro in nur sieben Tagen von Xinjiang (China) nach Bologna fuhren. Die Reise durch die Kontinente war ein außergewöhnliches Unterfangen, bei dem sie 7.575 km durch 10 Länder nach Misano Adriatico fuhren.

    Viele Aktivitäten machen die WDW2018 zu einem einzigartigen Event. Treffen und Autogrammstunden mit Ducati Rennfahrern, Fahrkurse und Testfahrten mit neuen Motorrädern, Taxifahrten auf der Rennstrecke mit leistungsstarken Lamborghini, Audi und Seat Fahrzeugen, technische Schulungen an der Ducati Universität und Stuntshows fanden statt, zudem bestand die Möglichkeit selbst Runden mit dem eigenen Motorrad auf der Strecke zu drehen. Viele Themenbereiche mit unterschiedlichen Aktivitäten, darunter das farbenfrohe „Land of Joy“ der Ducati Scrambler Welt, das Monster Village (zur Feier des 25-jährigen Jubiläum des legendären Motorrads), ein der Panigale gewidmeter Bereich und die Multistrada Experience mit Carlin Dunne's Multistrada 1260 Pikes Peak, dem Sieger-Motorrad des Pikes Peak diesjährigen Rennens, wurden präsentiert. Der exklusive „Vorschauraum", der extra für WDW2018 Teilnehmer aufgebaut wurde, stieß ebenfalls auf großes Interesse und gab den Besuchern einen Ausblick auf eines der neuen Ducati Modelle für 2019.

    Die Veranstaltungsfläche war beeindruckend, darunter insgesamt rund 90.000 Quadratmeter innerhalb des Misano World Circuit „Marco Simoncelli", 75.000 Quadratmeter im Fahrerlager und mehr als 15.000 Quadratmeter für den Offroad-Bereich sowie für das Ducati Scrambler Flat Race un die DRE Safety.

    Einer der spannendsten Momente dieser Ausgabe der WDW fand am Samstag, den 21. Juli um 13 Uhr statt, als das „Race of Champions" begann, dem ein spektakulärer Überflug des Kunstflugteams Frecce Tricolori vorausging. Die Teilnehmer waren zwölf Ducati MotoGP- und SBK-Champions, die mit speziell vorbereiteten und lackierten Panigale V4 S antraten und eine Show ablieferten, wie sie nur Ducati bieten kann. Ein echtes Rennen, das von Michele Pirro gewonnen wurde, gefolgt von Rabat, Forés, Miller, Melandri, Rinaldi, dann Dovizioso, Siméon, Petrucci, Lorenzo, Abraham und Bayliss.

    Ducati hat auch beschlossen, den Fans auf der ganzen Welt die Möglichkeit zu geben, die 13 Panigale V4 S Bikes vom „Race of Champions" (darunter auch das von Chaz Davies, der wegen eines Trainingsunfalls nicht teilnehmen konnte und daher durch Xavier Siméon ersetzt wurde) über eine öffentliche Auktion bei eBay zu erwerben. Ein Traum, der für die Fans ab 18.00 Uhr des vergangenen Samstags Wirklichkeit wurde und am Samstag, 28. Juli um 18.00 Uhr endet.

    Am Samstagabend sorgte die Musik von Radio Deejay und der Band Street Clerks für einen unterhaltsamen Abend auf der Piazzale Roma in Riccione. Claudio Domenicali und die Ducati Stars begrüßten alle Ducatisti und erhielten ihrerseits Anerkennung und Wertschätzung vom großen Publikum. Die Bühne wurde dann Nina Zilli und ihrer Musik überlassen, ein weiteres Geschenk für die Teilnehmer der World Ducati Week und für das große Publikum in Riccione.

    Alle Ducati Mitarbeiter waren aktiv an der Planung der WDW2018 beteiligt und 250 von ihnen, darunter Manager, Ingenieure, Techniker und Angestellte, als Teil des Organisationspersonals im Einsatz.

    Ducati konnte auf die Zusammenarbeit der Gemeinden Misano, Rimini, Cattolica und Riccione sowie der Regierung der Republik San Marino zählen, die die Abendveranstaltungen organisierten und unterstützten. Dem „Marco Simoncelli“ Misano World Circuit kommt dabei eine Schlüsselrolle zu, da er bislang alle Ausgaben der WDW beherbergte.

    Die WDW2018 in Zahlen:
    - 10.250 von Autos und Motorrädern gefahrene Runden auf der Strecke während der Veranstaltung
    - 43.000 Fotos von offiziellen (900 GB Fotos)
    - 72 Stunden Videoaufnahmen der offiziellen Film-Crew an den drei Veranstaltungstagen
    - 73 Herkunftsländer der 91.596 WDW2018 Teilnehmer
    - 147 DOCs (Ducati Owners Clubs) aus 33 Ländern und 5 Kontinenten besuchten die WDW2018
    - 249 verschiedene Aktivitäten während der drei Tage
    - 30 Minuten; so lange dauerte es, bis alle Motorräder der Ducati Parade den „Marco Simoncelli“ Misano World Circuit in Richtung Rimini zu verlassen.
    - 18 Stunden DRE-Sicherheit
    - 24 Stunden DRE Enduro (mit Multistrada 1200 Enduro)
    - 40 Motorräder standen für Testfahrten bereit, insgesamt wurden 1.200 Fahrten durchgeführt
    - 500 Tests mit dem Flugsimulator der Luftwaffe im Fahrerlager
    - 6.000 Fotoporträts der Monsteristi
    - 15 spezielle Monster-Bikes für den „Garage Contest" ausgewählt
    - 10 Motorrad-Finalisten beim Heritage Contest
    - 8 Audi R8, 3 Seat Cupra TCR und 4 Lamborghini Huracán Performante Fahrzeuge standen den Besuchern für Taxifahrt auf der Strecke zur Verfügung
    - 2 Desmosedici GP "MotoX2" Doppelsitzer für Taxifahrten auf der Strecke mit Randy Mamola und Franco Battaini
    - 1 World Ducati Wedding gefeiert von Chaz Davies und 2 Heiratsanträge während der WDW
    - 388 Ducati und Ducati Scrambler Fahnen auf dem Gelände
    - 3 Live-Bands im Fahrerlager
    - 3 Stunden Live-Musik während der "Sound of Passion Night": Linus, Street Clerks, Nina Zilli, DJ Alex Farolfi

    Digitale Ducati Zahlen:
    - 612.000 Seitenaufrufe der WDW2018 Webseite seit der Live-Schaltung
    - Instagramm: 17 Millionen Impressions, 13 Millionen Reichweite
    - Während der WDW2018 überstieg das offizielle Instagramm- Konto 800.000 Anhänger.
    - Facebook: 22.898.694 Impressions, 14,949,151 Reichweite
    - WDW2018 App-Downloads: 13,105
    - „Race of Champions“ Live-Stream: erreichte 631.477 Personen
    - SKY Live-Übertragung: 2 Stunden
    - Facebook-Stream: 2 h 22 m 06 s „Race of Champions“ (+ 1 h 17 m 34 s Flat Track, für insgesamt 3,5 Stunden Live-Streaming)

    „Race Of Champions"-Zahlen:
    - 142 Ducatisti im „Race of Champions" Grid
    - 13 Panigale V4 S Motorräder mit einzigartiger Lackierung
    - 15 Weltmeistertitel bei der WDW, davon 11 im „Race Of Champions" am Start

    Land of Joy Zahlen:
    - 300 Teilnehmer bei der Flat Track School
    - 150 Stunden Basketball wurden gespielt
    - 240 Stunden Non-Stop-Musik auf der Bühne des Land of Joy
    - Zwei Ducati Scrambler Sixty2 fuhren 750 Runden im Ducati Scrambler Silodrome.
    - 8 Duelle zwischen den offiziellen Ducati Stars beim Ducati Scrambler Flat Track Race
    - 1.124.053 Personen, die über die Ducati Scrambler Digitalkanäle erreicht wurden
    - 103.450 Personen interagierten auf den Ducati Scrambler Kanälen
    - 100 Ballonfahrten im „Land of Joy“ auf der WDW2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Press Release • 05 July 2018 • German • Get Document

Ducati Sommeraktion – coole Finanzierung oder heißer Preisvorteil
  • Ducati fahren ab 69,99 Euro im Monat oder mit bis zu 1.250 Euro Preisvorteil
  • Monster, Multistrada und SuperSport Modelle zu attraktiven Konditionen
  • Ducati Financial Services senkt Zinssatz im Aktionszeitraum für ausgewählte Modelle auf 0,25 Prozent
 
Köln – Der Sommer ist da, doch Fans von Ducati kommen nicht durch die Sonne, sondern dank der Ducati Sommeraktion ins Schwitzen. Ab sofort und bis zum 31.08.2018 läuft die Ducati Sommeraktion, bei der der Kunde zwischen zwei Wegen zum neuen Motorrad wählen kann.
 
Teilnehmende Modelle der Sommeraktion sind Monster, Multistrada 950 und SuperSport/S.
 
Käufer erhalten abhängig vom ausgewählten Neufahrzeug einen Preisvorteil von bis zu 1.250 Euro in Form von Bekleidung, Zubehör, Ducati Ever Red Produkten oder einer Kaufpreisreduzierung.
 
Modelle Preisvorteil bis zu
Monster 797 800 €
Monster 797 Plus 800 €
Monster 821 1.000 €
Monster 1200 1.000 €
Monster 1200 S 1.250 €
Monster 1200 R 1.250 €
   
Multistrada 950 1.000 €
   
SuperSport 1.000 €
SuperSport S 1.000 €
 
Wer finanzieren möchte, kann ein günstiges Finanzierungsangebot der Ducati Financial Services mit 0,25 Prozent effektivem Jahreszins nutzen – Ducati fahren ist so bereits ab 69,99 Euro* im Monat möglich.
 
Kalkulationsbeispiele
Modelle Preisvorteil bis zu
Monster 797 800 €
Monster 797 Plus 800 €
Monster 821 1.000 €
Monster 1200 1.000 €
Monster 1200 S 1.250 €
Monster 1200 R 1.250 €
   
Multistrada 950 1.000 €
   
SuperSport 1.000 €
SuperSport S 1.000 €

*Den Berechnungen liegt der Basispreis des jeweiligen Modells inklusive Liefernebenkosten und einer Anzahlung zwischen 22% und 27% zugrunde.

Weitere Informationen zum Finanzierungsservice der Ducati Financial Services und zur Ducati Sommeraktion befinden sich auf www.ducati.de.

Ein konkretes Finanzierungsangebot erstellt der Ducati Partner vor Ort.

Press Release • 27 June 2018 • German • Get Document
Ducati präsentiert die Monster 1200 25° Anniversario
  • Ducati feiert das 25. Jubiläum der Monster Familie mit einer exklusiven Monster
  • Sondermodel auf 500 Stück limitiert
  • Besondere Farbgebung, höchstes Ausstattungsniveau, High-End-Finish und Kohlefaser zeichnen das Sondermodel aus

Köln - Die Monster wurde 1992 erstmals auf der Kölner Messe vorgestellt, die Produktion begann am 5. März 1993 und in wenigen Jahren erreichte das Motorrad in der Motorradwelt Kultstatus. Das Modell war verantwortlich für die Entstehung der Kategorie Naked Sportsbikes und eine Gemeinschaft von Fahrern, die stetig darum herum wuchs: die Monster Fans!
Zur Feier des 25. Jubiläums des bekanntesten und erfolgreichsten Motorradmodels aus Bologna - über 325.000 Monster wurden seit 1993 hergestellt - hat Ducati beschlossen, die Monster 1200 25° Anniversario aufzulegen.

Von der Monster 1200 25° Anniversario, die für Ducati den Gipfel der Naked Sportsbikes verkörpert, werden nur 500 nummerierte Exemplare hergestellt. Diese zeichnen sich durch eine exklusive Lackierung in den Farben der italienischen Flagge auf Cockpitverkleidung, Tank und Beifahrersitzabdeckung aus, die von der 2008er Monster S4RS Testastretta Tricolore inspiriert ist. Die besondere Farbgebung passt perfekt zum Prestige-Sitzpolster, das mit einem 25-Jahre-Logo bestickt ist. Der goldene Rahmen und die geschmiedeten Marchesini-Räder mit W-Speichen in der gleichen Farbe sind ein weiteres hervorstechendes Merkmal dieser Monster, die weitere, besondere Details wie gefräste Spiegel, Rahmenstopfen, Lenkerendgewichte und Tankdeckel serienmäßig besitzt. Gelenkbrems- und Kupplungshebel, Kennzeichenhalter aus Aluminium, Schutzbleche und Lenkschlossabdeckung sowie Auspuffhitzeschutz aus Kohlefaser gehören ebenfalls zur Serienausstattung. Die Monster 1200 25° Anniversario wird zusätzlich mit einer Abdeckplane mit dem dezidierten Logo dieses limitierten Sondermodels ausgeliefert.

Was das Chassis angeht, bietet die Monster 1200 25° Anniversario das Beste, was man sich von einem Naked Sportsbike wünschen kann. Der Stahlgitterrohrrahmen und die Einarmschwinge aus Aluminium sind mit hochwertigen Öhlins-Komponenten bestückt. Vorne befindet sich eine voll einstellbare Öhlins-Gabel mit 48-mm-Durchmesser, hinten ein ebenfalls voll einstellbares Öhlins-Federbein – ein Lenkungsdämpfer von der schwedischen Firma befindet sich an der Gabelbrücke. Das erstklassige Bremssystem besteht vorne aus zwei Brembo-Bremsscheiben mit 330 mm Durchmesser und Brembo-M50-Monobloc-Bremssätteln. Die hintere Scheibe mit 245 mm Durchmesser ist mit einem Brembo-Bremssattel ausgestattet.

Der Monster 1200 25° Anniversario ist mit der neuesten Entwicklungstufe des Testastretta 11° DS Motors ausgestattet, der hohe Leistung und Drehmoment mit einer geradlinigen Leistungsabgabe ab dem unteren Drehzahlbereich sowie eine fulminante, gut kontrollierbare Beschleunigung und maximalen Fahrspaß garantiert.

Der L-Twin der Monster 1200 25° Anniversario leistet 147 PS bei 9.250/min und ein maximales Drehmoment von 124 Nm bei 7.750/min.

Dank seiner hohen Qualität und Zuverlässigkeit garantiert der Testastretta 11° DS Motor der Monster 1200 25° Anniversario lange Wartungsintervalle – eine Ventilspielkontrolle ist nur alle 30.000 km notwendig.

Das beeindruckende Elektronikpaket beinhaltet das Ducati Safety-Pack und bietet drei verschiedene Fahrmodi (Sport, Touring und Urban) sowie eine Inertial Measurement Unit (IMU), die Informationen an das schräglagenfähige Bosch-ABS und weitere Systeme wie die Ducati Wheelie Control (DWC) liefert. Dank dieser hochwertigen elektronischen Systeme, zu denen auch Ducati Traction Control (DTC) und Ducati Quick Shift Up/Down (DQS) für schnelle Gangwechsel ohne Kupplung gehören, garantiert die Monster 1200 25° Anniversario Fahrspaß auf aller höchstem Sicherheitsniveau.

Das TFT-Instrument liefert alle notwendigen Informationen übersichtlich und in Farbe und erlaubt dem Fahrer, die Riding Mode-Einstellungen über seine benutzerfreundliche Oberfläche auf einen Blick schnell zu erfassen.
Darüber hinaus ist der Scheinwerfer mit einem Tagfahrlicht (DRL) ausgestattet, das für eine optimale Tagessicht sorgt und die Monster gut sichtbar macht.

Die Monster 1200 25° Anniversario wird ab September in Europa, ab Oktober in Japan, ab November in den USA und ab Dezember in Australien erhältlich sein, kann aber bereits bei allen Ducati Partnern bestellt werden.

Exklusive Ausstattung der Monster 1200 25° Anniversario:

• "25° Anniversario" Lackierung im Stil der italienische Flagge mit goldfarbenem Rahmen und Felgen
• Premium Sitzpolster mit gesticktem "25°"-Logo
• Limited Edition-Seriennummer (xxx / 500) auf dem Rahmen
• Geschmiedete Marchesini-Räder mit W-Speichen
• Öhlins Lenkungsdämpfer
• Gelenkbrems- und Kupplungshebel
• aus dem Vollen gefräste Spiegel
• aus dem Vollen gefräste Rahmenstopfen
• aus dem Vollen gefräste Lenkerendgewichte
• Aluminium-Kennzeichenhalter
• Kohlefaser-Lenkschlossabdeckung
• Kohlefaser-Hitzeschutz am Krümmer
• Kohlefaser-Kotflügel vorne und hinten
• Spezielle Griffgummis
• Cockpitverkleidung
• aus dem Vollen gefräster Tankdeckel
• Abdeckplane "25° Anniversario"-Logo

Press Release • 25 June 2018 • German • Get Document

Ducati gewinnt den Pikes Peak International Hill Climb und holt sich die Krone des „King of the Mountain“ zurück

  • Carlin Dunne gewinnt Pikes Peak Rennen 2018 auf der neuen Multistrada 1260
  • Dritter Platz für Dunnes Teamkollegen Codie Vahsholtz
  • Siebter Sieg für Ducati beim Pikes Peak International Hill Climb
Mountain View, Kalifornien / Pikes Peak, Colorado – Ducati Rennfahrer Carlin Dunne hat das „Spider Grips Ducati Pikes Peak Team“ 2018 beim diesjährigen Pikes Peak International Hill Climb (PPIHC) zum Sieg geführt und die Krone als „King of the Mountain“ zurückerobert. Dunne benötigte für das "Race to the Clouds" nur 9.59,102 min.

Dies ist Carlin Dunnes vierter Sieg am Pikes Peak.

„Wir haben es geschafft! Wir haben Rennen gewonnen", sagte Dunne, der 2012 als erster Motorradfahrer überhaupt die 20 km lange Strecke auf den 4302 Meter hohen Pikes Peak in unter 10 Minuten erstürmte. „Die Multistrada 1260 Pikes Peak erwies sich als perfektes Motorrad für das Rennen, genauso wie wir es uns erhofft hatten. Alles funktionierte einwandfrei, sie bot alles was ich brauchte, um den Gipfel zu erobern. Das „Race to the Clouds“ am Pikes Peak ist nie ein einfaches Rennen, aber das Wetter hat mitgespielt und wir haben den Sieg für Ducati errungen."

Dies ist der siebte Sieg von Ducati beim Pikes Peak-Rennen seit dem offiziellen Debüt des Unternehmens im Jahr 2008. Ducati und Dunne hielten die Bestzeit von 2012 bis 2017. Dunnes Sieg im Jahr 2012 wurde auf der ebenfalls richtungsweisenden Multistrada 1200 S erzielt.

In diesem Jahr sicherte sich Dunne den Sieg auf der neuen Multistrada 1260 Pikes Peak. Die neue Multistrada 1260 bewies am Pikes Peak die Vielseitigkeit des neuen Ducati Testastretta DVT-Motors mit größerem Hubraum und 18 % mehr Drehmoment im mittleren Drehzahlbereich, der in einem Chassis mit optimierter Stabilität eingebaut ist.

Ergänzt wurde das Ducati Team 2018 durch den neuen Fahrer Codie Vahsholtz, der mit einer Zeit von 10.12,703 min den dritten Platz belegte. Vahsholtz ist ein Local Hero aus Colorado, der einer Familie von Pikes Peak-Champions entstammt und bereits eine Reihe eigener Siege errungen hat.

Bei der 96. Auflage des "Race to the Clouds" kooperierte Ducati mit Shell Advance, Brembo, Pirelli, Termignoni, Spider Grips, Ducati by Rizoma, Race Tech, Revl und Racing Cowboys.


Press Release • 19 June 2018
Ducati präsentiert eine neue Farbe in der SuperSport Familie

Köln, 19. Juni 2018 – Ducati gewährt einen Ausblick auf das Modelljahr 2019 und präsentiert die Ducati SuperSport in einer neuen Farbe. Das Motorrad wird ab Juli in mattem „Titanium Grey“ mit rotem Rahmen und roten Rädern angeboten.

Die neue Farbgebung kombiniert sportlichen Stil mit elegantem Look und ist eine Neuinterpretation von Farben, die richtungsweisende Ducati Modelle der Vergangenheit charakterisierten. Die SuperSport nimmt Abschied vom traditionellen „Ducati Red“ und debütiert mit dem neuen, matten „Titanium Grey“, das von Rahmen und Rädern in Rot akzentuiert wird. Soziusabdeckung und Beplankung der Seitenkoffer, beides Teile aus dem umfangreichen Zubehörangebot für die SuperSport, werden ebenfalls in der neuen Farbe erhältlich sein.

Die SuperSport S, serienmäßig mit Öhlins-Fahrwerk, Schaltautomat (DQS up/down) und Soziusabdeckung ausgestattet, wir weiterhin in „Ducati Red“ und dem beliebten „Star White Silk“ mit rotem Rahmen und Rädern angeboten.

Die neuen Farben sind ab Juli beim Ducati Partner verfügbar. Die Preise der SuperSport Modelle bleiben unverändert. Die SuperSport in „Titanium Grey“ kostet 12.990 Euro, die SuperSport S in „Ducati Red“ 14.790 Euro und die SuperSport S in „Star White Silk“ 14.990 Euro – jeweils zuzüglich Liefernebenkosten von 305 Euro.

Die Ducati SuperSport ist das Motorrad für all jene Fahrer, die gerne im sportlichen Stil über Landstraßen fahren. Ihre Vielseitigkeit mit Sportnote garantiert Fahrspaß und lässt Rennfahrer-Gefühle aufkommen. Der 937-cm³ große Testastratta-11°-Zweizylindermotor leistet 110 PS und besitzt eine lineare, bullige Drehmomentkurve. Der ranke und schlanke Straßensportler SuperSport besitzt zudem ein umfangreiches, Vertrauen förderndes Sicherheitspaket. Das Ducati Safety Pack besteht aus Ducati Traktionskontrolle (DTC) und einem einstellbaren ABS-System von Bosch. Zu alle dem machen die langen Service-Intervalle die SuperSport zu einem echten Preis/Leistungs-Champion.

Mehr Informationen zu den SuperSport Modellen befinden sich auf der Ducati Website: www.ducati.de

Ducati | Thursday 14 June 2018
Race of the Champions: Top Ducati Piloten treten auf der WDW2018 mit Panigale V4 S zu einem ganz speziellen Rennen an
  • WDW2018: Ducati Stars treten bei einer Rennstrecken Challenge gegeneinander an
  • Dieses Rennen wird der absolute Höhepunkt des großartigen Ducati Treffens vom 20.-22. Juli 2018 auf dem „Marco Simoncelli“ Misano World Circuit
  • Karten für die World Ducati Week sind über www.ducati.de, Ducati Partner oder Desmo Owners Clubs weltweit erhältlich
 
Köln, 15. Juni 2018 – Das Programm der WDW2018 ist prall gefüllt. Der Höhepunkt der Veranstaltung ist ganz klar das „Race of the Champions“ – zu dem Ducati MotoGP und World SBK-Fahrer antreten werden.

Am Samstag, den 21. Juli 2018, werden sich die Ducati Stars auf Panigale V4 S in spezieller Konfiguration einer atemberaubender Kopf-an-Kopf-Challenge stellen. Kurz vor diesem Rennen wird die Kunstflugstaffel der italienischen Luftwaffe, die „Frecce Tricolori“, mehrere Überflüge über das WDW-Gelände absolvieren.

12 bekannte und beliebte Ducati Fahrer – aus aktuellen und vergangenen Weltmeisterschaften – stellen sich dem beispiellosen Wettbewerb: Andrea Dovizioso, Jorge Lorenzo, Danilo Petrucci, Jack Miller, Chaz Davies und Marco Melandri werden vor Ort sein, ebenso wie Troy Bayliss, der Ducati Geschichte schrieb.

Ein echter Wettbewerb, vom freien Training bis zum Podium. Dabei erhält eine beschränkte Anzahl Zuschauer sogar die Möglichkeit, die vibrierende Stimmung in der Startaufstellung zu erleben. Diesen wirklich einzigartigen Programmpunkt kann nur Ducati bieten – und ist ein weiterer Grund, warum man die zehnte World Ducati Week nicht verpassen sollte.

Vom 22.-24. Juli 2018 wird die WDW2018 wieder tausende Ducati und Motorrad-Enthusiasten aus aller Welt an die Adriaküste und den „Marco Simoncelli“ Misano World Circuit locken. Der Ticketverkauf hat bereists begonnen. Sichern Sie sich Ihr persönliches Ticket! Detailliert Kaufoptionen finden Sie unter: wdw.ducati.com

Regelmäßige Updates vor und während der World Ducati Week können Sie über die offizielle WDW App erhalten. Download über Apple Store und Play Store.

 
Press Release • 30 May 2018 • English Global

The Ducati Team gets ready for home race, the Italian Grand Prix at Mugello

The Ducati Team has arrived at the Autodromo Internazionale del Mugello for the Italian Grand Prix, the sixth round of the 2018 MotoGP World Championship – and always one of the most spectacular and popular rounds on the calendar.
 
For the Ducati Team riders it will certainly be a special occasion, seeing as it is the home race for the ‘red bikes from Borgo Panigale’. As they head out to tackle the challenging ups and downs of the beautiful Tuscany circuit, Andrea Dovizioso and Jorge Lorenzo, together with Michele Pirro, entered for the first time this year as a wild-card with the third Desmosedici GP of the Ducati Test Team, will certainly be able to count upon the extra support from the numerous supporters who are packed into the Ducati Grandstand at the Correntaio curve.
 
Andrea Dovizioso, who has taken part in ten editions of the Italian GP, is familiar with the passionate support from the Mugello fans and last year he was finally able to score his first home win after a splendid race. His team-mate Jorge Lorenzo holds a simply incredible record at Mugello, having won five of the last six editions of the GP and finishing second on three more occasions.
 
The Italian GP schedule gets underway on Friday morning with the first free practice session at 9.55 am, while the 23-lap race will start at 14.00 CET on Sunday afternoon.
 
Andrea Dovizioso (Ducati Team #04) – 9th (46 points)
“It’s difficult to make any predictions for the Italian GP, because this year every race is different, but even though our chief rivals were very quick in the test a couple of weeks back, we have shown that we are always fast in the race and for sure we will be competitive at Mugello. Last year Petrucci and I made all the difference in staying up at the front and I’m very confident because this year we have shown that we are fast on almost every track. It’s a pity about all the points we’ve lost in the last two races, but it’s best not to think about it because there is still a long way to go in the.”
 
Jorge Lorenzo (Ducati Team #99) – 14th (16 points)
“I come to the Italian GP with a lot of enthusiasm to score a good result that confirms the right direction in which we’ve been working recently. We are not far away from fighting for the podium, and we only need another little step forward to be really competitive: I think that we can do it at Mugello. Last week’s Barcelona test went really well and we’ll have something new here to improve the ergonomics of my bike, which I think can help me be more consistent throughout the race. Mugello is a special place, one of my favourite circuits and I’ve got a lot of great memories at this track. I’m ready and really excited about this weekend.”
 
Michele Pirro (Ducati Team #51)
“Finally, after many months, the moment has come for me to get out on track in MotoGP: racing in this championship is what I like most doing and as always I’d like to thank Ducati for giving me the opportunity to race with the third factory bike here at Mugello. It will be a very important race for us, from all points of view, and so I’ll be trying to do my best and give maximum support to the team, also regarding feedback of information. I’m really pleased and can’t wait to take to the track, because it’s always really emotional to race in front of your home crowd and the Ducati fans.”

The Mugello circuit
Located 30km north-east of Florence in the beautiful Tuscany countryside, Mugello is a modern circuit with excellent facilities. Bought by Ferrari back in 1988, the 5.245km track has been renovated to a high standard and has a reputation for being one of the world’s most up-to-date, scenic and safest race circuits. A blend of slow and fast turns with sweeping curves, long straights and off-camber corners make Mugello one of the most  challenging circuits for riders and engineers. Having hosted its first MotoGP event back in 1976 the venue became a permanent fixture in 1991 after extensive refurbishment.
 
Fastest Lap: Iannone (Ducati), 1’46.489 (177.3 km/h) - 2015
Circuit Record: Marquez (Honda), 1’47.639 (175.4 km/h) - 2013
Best Pole: Iannone (Ducati), 1’46.489 (177.3 km/h) - 2015
Top Speed: Iannone (Ducati), 354.9 km/h - 2016
Track Length: 5.2 km
Race Distance: 23 laps (120.6 km)
Corners: 15 (6 left, 9 right)
Race Start: 14.00 CET
 
2017 Results
Podium: 1st Dovizioso (Ducati), 2nd Viñales (Yamaha), 3rd Petrucci (Ducati)
Pole Position: Viñales (Yamaha), 1’46.575 (177.171 km/h)
Fastest Lap: Viñales (Yamaha), 1’47.643 (175.413 km/h)
 
Andrea Dovizioso
Bike: Ducati Desmosedici GP
Race Number: 04
Age: 32 (born on 23rd March in Forlimpopoli, Italy)
Residence: Forlì (Italy)
Races: 281 (183 x MotoGP, 49 x 250cc, 49 x 125cc)
First GP: 2001 Italian GP (125cc)
Wins: 18 (9 x MotoGP, 4 x 250cc, 5 x 125cc)
First Win: 2004 South African GP (125cc)
Poles: 18 (5 x MotoGP, 4 x 250cc, 9 x 125cc)
First Pole: 2003 French GP (125cc)
World Titles: 1 (1 x 125cc)
 
Jorge Lorenzo
Bike: Ducati Desmosedici GP
Race Number: 99
Age: 31 (born on 4th May 1987 in Palma di Mallorca, Spain)
Residence: Lugano (Switzerland)
Races: 273 (179 x MotoGP, 48 x 250cc, 46 x 125cc)
First GP: 2002 Spanish GP (125cc)
Wins: 65 (44 x MotoGP, 17 x 250cc, 4 x 125cc)
First Win: 2003 Brazilian GP (125cc)
Poles: 65 (39 x MotoGP, 23 x 250cc, 3 x 125cc)
First Pole: 2003 Malaysian GP (125cc)
World Titles: 5 (3 x MotoGP, 2 x 250cc)
 
Michele Pirro
Bike: Ducati Desmosedici GP
Race Number: 51
Age: 31 (born on July 5th 1986 at San Giovanni Rotondo, Italy)
Residence: Cesena (Italy)
Races: 96 (49 x MotoGP, 18 x Moto2, 29 x 125cc)
First GP: 2003 Italian GP (125cc) 
Wins: 1 (1 x Moto2)
First Win: 2011 Valencia GP (Moto2)
Pole Positions: 1 (1 x Moto2)
First Pole: 2011 Valencia GP (Moto2)
 
Press Release • 28 May 2018 • English Global
Ducati riders at WDW2018
  • Ducati riders are ready to meet fans at WDW2018
  • The Ducati MotoGP Team, with Dovizioso and Lorenzo, and the Aruba.it Racing – Ducati Team, with Davies and Melandri, have confirmed their presence 
  • Also on the track are champions who have made Ducati history: Casey Stoner, Troy Bayliss and Carlos Checa
Borgo Panigale (Bologna, Italy), 28 May 2018 - The countdown to World Ducati Week 2018 has begun. The biggest international Ducati gathering, held from 20 to 22 July, will attract thousands of Ducatisti and passionate motorcyclists from all over the world who are ready for the peaceful invasion of the Adriatic Coast and of the Misano World Circuit "Marco Simoncelli".
 
Preparations for this exciting and unique event are in full swing, and Ducati riders have already confirmed their presence. They are ready meet their fans in person and share with them their passion on the track and in the paddock of the Misano circuit, but also during the many activities planned for the WDW2018 in various locations of the Riviera Romagnola.
 
Andrea Dovizioso and Jorge Lorenzo were among the first to confirm their attendance. The two Ducati MotoGP Team official riders are only two of a rich list of champions that makes the WDW2018 even more exciting. There will be a lot of motorcycling celebrities from the past, including names such as Casey Stoner, Troy Bayliss and Carlos Checa, who have won important championship titles in MotoGP and SBK with Ducati. Michele Pirro is also attending, who is the official Ducati test rider and now also undisputed leader of the CIV (Italian Speed Championship).
 
A fundamental role will also be played by the riders of the Aruba.it Racing – Ducati Team, Chaz Davies and Marco Melandri, who are currently competing in the Superbike championship. Together with them is Michael Ruben Rinaldi, the new entry of the team, and Superstock 1000 Champion with Ducati in 2017.
 
The Alma Pramac Racing Team will be at WDW with Danilo Petrucci and Jack Miller, as well as other private riders such as Tito Rabat, Xavier Simeon, Alvaro Bautista and Karel Abraham for MotoGP, Xavi Fores and Lorenzo Zanetti for SBK.
 
Riders will be involved in many on track activities like races, interviews, special initiatives, interacting with fans, giving autographs and taking selfies with as many as possible of the thousands of participants who will crowd the Misano World Circuit during the three days of WDW2018.
 
To secure your spot at WDW2018 you can purchase your ticket in different ways, go to wdw.ducati.com for all the details. To stay up to date with all the latest news before and during the event, the new official WDW App for World Ducati Week 2018 is available for download free of charge from the Apple Store and Play Store.
 
Official Facebook Event
#worldducatiweek 
 
Ducati | Wednesday 9 May 2018

WDW2018: Großartige Fahrerlebnisse mit Ducati und Scrambler

  • Ducati Riding Academy und Ducati Scrambler Days of Joy stellen sich auf der WDW2018 mit attraktiven Kursangeboten vor
  • Exklusive Möglichkeit für 3-Tages-Ticket-Besitzer zur Teilnahme an Trainings der Enduro Academy, Safety Academy und der Ducati Scrambler Flat Track School 
  • Ausgiebige Probefahrten mit allen Ducati und Scrambler Modellen, buchbar während der Veranstaltung

Köln, 9. Mai 2018 – Die Vorbereitungen für die World Ducati Week, das größte internationale Ducati Treffen der Welt, laufen auf Hochtouren. Vom 20. bis 22. Juli 2018 werden tausende Ducatisti und Motorrad-Enthusiasten aus aller Welt auf dem Marco Simoncelli Misano World Circuit an der italienischen Adria erwartet, um gemeinsam die Marke aus Borgo Panigale zu feiern.

Auf die Besucher wartet nicht nur ein actiongeladenes Programm rund um die Uhr, sondern auch die Möglichkeit spannender Ducati Fahrerfahrungen: Die Ducati Riding Academy und die Ducati Scrambler Days of Joy geben den Teilnehmern vor Ort einen Einblick in die Kurse der Enduro, Safety und Flat Track School. Diese speziellen Trainingsangebote sind den Inhabern von 3-Tages-Tickets vorbehalten, die sich für je eine Veranstaltung aus jeder Erlebniswelt einschreiben können (maximal also drei Termine). Hinweise zu den Tickets für die WDW2018 sowie Buchungsmöglichkeiten finden sich auf der entsprechenden Sektion auf der Homepage.

Enduro Academy ist die Offroad-Abteilung der Ducati Riding Academy, die in speziellen Kursen die notwendigen Kenntnisse vermittelt, um unbefestigtes Terrain sicher unter die Räder zu nehmen. Die Safety Academy ist dagegen für diejenigen gedacht, die eine sichere Fahrtechnik für die Straße erlernen und üben möchten. In der Scrambler Flat Track School bekommt man beigebracht, wie man sicher im Powerslide übers staubige Oval driftet; dafür stehen speziell vorbereitete Ducati Scrambler Sixty2 Modelle zur Verfügung.

Selbstverständlich können die Besucher an den drei WDW2018 Tagen die komplette Ducati- und Scrambler Modellpalette intensiv probefahren. Zahlreiche Motorräder stehen für eine ausgiebige Tour rund um den Misano Circuit bereit, darunter auch die neuen Monster 821, Multistrada 1260 und Ducati Scrambler 1100.

Weitere Informationen und regelmäßige Updates hält die offizielle World Ducati Week 2018 App bereit, die ab sofort heruntergeladen werden kann. Während des Events können die Besucher über die WDW App das Programm in Echtzeit verfolgen und haben Zugang zu exklusiven Angeboten. Die für iOS und Android erhältliche WDW App lässt sich aus dem Apple Store und Play Store herunterladen.

 
Ducati Deutschland, May 02, 2018

Ducati Scrambler – Dein Sommer, Dein Ding – Deine Scrambler

  • 803 weitere Gründe für eine neue Ducati Scrambler
  • Kundenvorteil von 803 Euro im Aktionszeitraum vom 1. Mai bis 30. Juni 2018
  • Erlebe jetzt einen unvergesslichen Sommer auf Deiner neuen Scrambler
Köln, 2. Mai 2018 – Sonnenschein im Land of Joy! Pünktlich zum Start in einen traumhaften Sommer bieten wir Dir 803 weitere Gründe, eine neue Ducati Scrambler anzuschaffen. Wer innerhalb des Aktionszeitraums vom 1.05. – 30.06.2018 eine Scrambler kauft, erhält einen Kundenvorteil in Höhe von 803 Euro – je 1€ pro cm³.
In welcher Form Du den Vorteil nutzen kannst – ob als Inzahlungnahme-Prämie, Zubehör, Ever Red-Produkte oder anderes – erfährst Du beim Ducati Partner und entscheidest Du selbst!

Dein Sommer, Dein Ding – Deine Scrambler!

Die Aktion läuft bei allen teilnehmenden Ducati Partnern und gilt für alle Scrambler Modelle mit 803-Kubik großem Desmo-Twin sowie die Scrambler Sixty2:
  • Scrambler Icon
  • Scrambler Classic
  • Scrambler Street Classic
  • Scrambler Full Throttle
  • Scrambler Mach 2.0
  • Scrambler Café Racer
  • Scrambler Desert Sled
  • Scrambler Sixty2 (exklusiv der #hashtag)

 
Press Release • 26 April 2018 • German
Ducati Experience Intensiv-Trainings am Sachsenring
  • Kooperation von Ducati und dem Fahrsicherheitszentrum Sachsenring bei Intensiv-Fahrertrainings
  • Ducati Experience Intensiv-Trainings mit aktuellen Ducati Modellen
  • Zehn Termine an Wochentagen und Wochenenden verfügbar
Köln, 26. April 2018 Ducati Motor Deutschland und das Fahrsicherheitszentrum Sachsenring kooperieren dieses Jahr erneut und bieten allen Motorradfahrern Intensiv-Trainings auf aktuellen Ducati Motorrädern auf dem Sachsenring an. Bei den zehn Terminen von Mai bis September 2018 können Teilnehmer aus zwölf verschiedenen Ducati und Scrambler Modellen auswählen und das von professionellen Trainern durchgeführte Fahrertraining bestreiten. Die Trainings bieten eine ideale Möglichkeit, die Motorräder aus Bologna hautnah kennenzulernen und ihre Faszination zu erleben.

Trainingsschwerpunkte sind Balance auf dem Motorrad, Blickführung, Kurventechnik und Bremstechnik. Teilnehmen kann jeder mit einem gültigen, unbeschränkten Motorradführerschein - unabhängig vom persönlichen Fahrkönnen. Die Trainingsdauer beträgt circa 8 Stunden und die Kosten der Teilnahme belaufen sich Montag bis Freitag auf 229 Euro je Teilnehmer, Samstag und Sonntag auf 239 Euro. Die gestellten Motorräder besitzen eine Vollkasko-Versicherung mit 1.000 Euro Selbstbeteiligung.


Weitere Informationen auf www.sachsenring.de/Privatkunden/Fahrsicherheitstrainings. Buchungen sind nur telefonsch unter der Rufnummer 0049 3723 65 330 möglich.


Termine:
  • So., 27. Mai 2018
  • Fr., 1. Juni 2018
  • So., 17. Juni 2018
  • Fr., 29. Juni 2018
  • Fr., 27. Juli 2018
  • So., 29. Juli 2018
  • So., 5. August 2018
  • Fr., 17. August 2018
  • Mo., 17. September 2018
  • Di., 18. September 2018

Die gestellten Motorräder im Überblick:
  • Monster 797 Dark
  • Monster 1200 R
  • Hypermotard SP
  • Multistrada 950
  • Multistrada 1260
  • Multistrada Enduro
  • SuperSport
  • 959 Panigale
  • Panigale V4 S
  • Scrambler Icon
  • Scrabler Café Racer
  • Scrambler 1100
 
Press Release • 18 April 2018 • German
Ducati mit Front- und Heck-Radar bis 2020 serienreif
  • Ducati präsentiert einige Innovationen der „Safety Road Map 2025“, der Strategie zur Entwicklung neuer Systeme und Technologien für die Sicherheit
  • Phase 1 hat bereits begonnen: schräglagenfähiges ABS von Bosch serienmäßig in allen Ducati Modellen
  • Ducati testet Radarsysteme für den baldigen Einsatz in Serienmotorrädern

Köln, 18. April 2018 – Beim Thema Sicherheit stand Ducati stets in der vordersten Reihe. Als weltweit einziger Motorradhersteller bietet Ducati Motorräder an, die mit dem D/air ® Airbag-System, welches in die Fahrerschutzkleidung integriert ist, interagiert und ist der erste Hersteller, der Retro- oder Klassik-Modelle wie die Ducati Scrambler 1100 serienmäßig mit schräglagenfähigem ABS von Bosch ausrüstet. Dieses hohe Maß an Sicherheitsbewusstsein und die unaufhörliche Suche nach Innovationen veranlassen den in Bologna ansässigen Hersteller dazu, seine Sicherheitsstrategie bis 2025 vorzustellen.

Die Grundlage des vielschichtigen Konzepts stellt die Einführung von ARAS (Advanced Rider Assistance Systems) bei Ducati Motorrädern dar. Diese weiterentwickelten Assistenzsysteme erhöhen die Fahrersicherheit mittels einer Vielzahl von Sensoren, unter anderem auch durch Radar. Radarsensoren erfassen die Umgebung des Motorrads und können mithelfen, Kollisionen mit Hindernissen oder anderen Fahrzeugen zu verhindern, indem sie den Fahrer rechtzeitig warnen.

Ducati begann bereits 2016 in Zusammenarbeit mit diversen Fachschaften der Universität Politecnico di Milano mit ersten Studien zu ARAS. Diese führten zur Entwicklung eines Warnsystems, das auf einem rückwärts gerichteten Radarsensor basiert und in der Lage ist jedwedes Fahrzeug zu erkennen, das sich im toten Winkel des Fahrers befindet oder sich mit hoher Geschwindigkeit annähert. Im Mai 2017 wurde ein Patentantrag auf den Kontrollalgorythmus gestellt und eine wissenschaftliche Publikation dazu veröffentlicht.

Ebenfalls 2017 entschied sich Ducati für einen Technologie-Partner zur Weiterentwicklung des Systems bis zur Serienreife und ergänzte einen Front-Radar. Mit dieser Komponente ist es einerseits möglich, einen adaptiven Tempomaten zu steuern, der den Abstand (vom Fahrer wählbar) zu einem vorrausfahrenden Fahrzeug überwacht und konstant hält und andererseits vor ablenkungsbedingten Auffahrunfällen zu warnen. Dieses Sicherheitspaket, das zudem ein weiterentwickeltes Informationsdisplay beinhaltet, um den Fahrer die Gefahr-Warnungen darzustellen, wird bereits 2020 in einem Ducati Modell verfügbar sein.

Die erste Phase der „Safety Road Map 2025“ läuft bereits und beinhaltet die stufenweise Einführung von schräglagenfähigen Bosch-ABS-Systemen in der gesamten Ducati Modellpalette. Dieses Antiblockiersystem erlaubt Bremsvorgänge auf höchstem Sicherheitsniveau. Während herkömmliche ABS-Systeme das Blockieren der Räder beim Bremsvorgang bei Geradeausfahrt sicherstellen, ist das weiterentwickelte, schräglagenfähige System in der Lage, dies auch in der Kurve, also in Schräglage sicherzustellen. Das bedeutet ein enormes Sicherheitsplus, vor allem bei engagiertem in-die-Kurve-Hineinbremsen oder bei Schreckbremsungen in Schräglage. Ducati belegt die Ernsthaftigkeit der Sicherheitsstrategie mit der Bestückung des neuesten Mitglieds der Scrambler®-Familie, der Scrambler 1100, mit schräglagenfähigem ABS.

Bereits 2014 brachte Ducati das weltweit einzige Motorrad auf den Markt, die Multistrada 1200 D/air®, das mit Airbag-bestückter Fahrerschutzkleidung interagiert. Dieses Schutzsystem, mittlerweile an der neuen Multistrada 1260 D/air® erhältlich, ist in der Lage, sich innerhalb von nur 45 Millisekunden zu aktivieren und Fahrer sowie Beifahrer zu schützen. Die von Dainese entwickelte Schutzkleidung besitzt ein Airbagsystem, das exponierte Körperteile vor übermäßiger Krafteinwirkung bei Unfällen schützt und sich bei solchen deutlich schneller aktiviert als vergleichbare Systeme auf dem Markt. Zudem ist das System in der Lage, richtige Unfälle von kleinen Umfallern zu unterscheiden und löst nur im Falle einer echten Gefährdung aus.

 
Press Release • 17 April 2018 • German
Tickets für die World Ducati Week 2018 erhältlich  
  • Tickets für die zehnte World Ducati Week jetzt erhältlich
  • Die auf dem „Marco Simoncelli Misano World Circuit“ stattfindende Veranstaltung zieht tausende Ducati Enthusiasten aus aller Welt an
  • Zahlreiche Wege führen zum Ticket: online kaufen, im Ducati-Store oder über einen Ducati Owners Club erwerben
Köln, 17. April 2018 – Der Countdown zur zehnte Auflage der Word Ducati Week hat begonnen: vom 20.-22. Juli 2018 werden wieder tausende Ducatisti und Motorrad-Enthusiasten aus der ganzen Welt zum Marco Simoncelli Misano World Circuit reisen, um das einzigartige und weltgrößte Ducati Treffen zu zelebrieren.
 
Ein volles Programm mit jeder Menge Attraktionen verspricht Spaß und Unterhaltug bis zum Abwinken. Bei dieser WDW-Ausgabe steht das 25 jährige Jubiläum der Monster Familie im Fokus. So wird dem „Made in Bologna“-Kultbike eine eigenes Areal gewidmet, in dem Umbauten auf Monster Basis gewürdigt werden. Außerdem werden dieses Jahr beim Ducati Garage Contest lediglich Amateur-Umbauten von Monster aller Baujahre prämiert.
 
Viele weitere Aktivitäten sowie die Anwesenheit zahlreicher Ducati Rennfahrern aus allen Weltmeisterschaften sind bestätigt.
 
Tickets zur World Ducati Week 2018 sind ab sofort erhältlich.
 
WDW 2018 Preise    
3-Tages-Ticket   Biker                    Sozius / Besucher
Normal  95,00 € 65,00 €
Ermäßigt* 75,00 € 60,00 €
Ermäßigt D.O.C.** 55,00 € 50,00 €
1-Tages-Ticket   Biker  Sozius / Besucher
Normal 50,00 € 40,00 €
Ermäßigt D.O.C. | 18-25***  30,00 € 25,00 €            

* Ermäßigter Preis: Nur erhältlich durch Ticketkauf bei einem Ducati Händler. ** Ermäßigter Preis für D.O.C. Mitglieder: Nur erhältlich für aktive Mitglieder eines Desmo Owners Club im Jahr 2018. Für Informationen kontaktieren Sie den D.O.C. in ihrer Region. *** Ermäßigter Preis für D.O.C. Mitglieder | 18-25: das ermäßigte 1-Tages-Ticket ist nur für aktive Mitglieder eines Desmo Owners Club im Jahr 2018 und für Teilnehmer im Alter von 18 – 25 Jahre gültig.
Ab diesem Jahr haben alle jungen Fans zwischen 18 und 25 Jahren die Möglichkeit, das 1-Tages-Ticket zu einem ermäßigten Preis zu erwerben:
  • Biker: 30,00 €
  • Sozius / Besucher: 25,00 €
  Freier Eintritt gilt für:
  • Kinder unter 18 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen
  • Menschen mit einer Behinderung mit Behindertenausweis sowie für deren Begleitperson
  • Teilnehmer aus nicht-europäischen Ländern
 Ihr bezahltes Ticket können Sie sich entweder nach Hause schicken lassen oder es direkt am Misano Marco Simoncelli World Circuit am Ticketschalter abholen.

 
Press Release • 16 April 2018 • German
Marco Biondi ist neuer Geschäftsführer von Ducati Motor Deutschland GmbH
  • Wechsel in der Geschäftsführung der Ducati Motor Deutschland GmbH
  • Bisheriger Regional Director Asia übernimmt neue Aufgabe im drittgrößten Markt von Ducati

Borgo Panigale (Bologna) / Köln, 16. April 2018 – Wechsel in der Geschäftsführung der Ducati Motor Deutschland GmbH: Marco Biondi (40) übernimmt ab 16. April die Position des Geschäftsführers (Managing Director).

Der gebürtige Schweizer war zuletzt als Regional Director Asia für die Ducati Motor Thailand Co., Ltd tätig. In dieser Position koordinierte Marco Biondi 14 asiatische Importmärkte und zeichnete für zwei National Sales Companies (Indien und China) der italienischen Motorradmarke verantwortlich.

Marco Biondi kam im Januar 2012 nach diversen beruflichen Erfahrungen in der Motorradindustrie zu Ducati und baute von 2012 bis 2015 als General Manager die National Sales Company von Ducati in der Schweiz auf.

Deutschland ist nach den Vereinigten Staaten und Italien mit 5.671 verkauften Fahrzeugen im Jahr 2017 der drittgrößte Markt für den italienischen Motorradhersteller.

 
Corporate & Products, March 15, 2018
Ducati Group: Absatz, Umsatz und Ergebnis weiter auf Wachstumskurs
  • 2017 lieferte Ducati 55.871 Motorräder aus, erzielte einen Umsatz von € 736 Mio. und verbuchte Gewinne in Höhe von € 51 Mio. 
  • Claudio Domenicali, CEO Ducati Motor Holding: „Das Ergebnis bestätigt unsere solide Strategie der Investition in neue Produkte“
  • Finanzdaten bei Jahrespressekonferenz der AUDI AG vorgestellt
Borgo Panigale (Bologna) / Ingolstadt, 15. März 2018 – Ducati beendete das Jahr 2017 mit positiven Ergebnissen und setzte den kontinuierlichen Wachstumstrend der letzten acht Jahre fort. Weltweit wurden 55.871 Motorräder an Kunden ausgeliefert (+ 0,8 Prozent gegenüber 2016), obwohl der globale Motorradmarkt im Segment über 500 cm³ Hubraum um 3,5 Prozent rückläufig war. 2017 belief sich der Umsatz auf € 736 Mio. Damit setzte sich der Wachstumskurs fort, der in den vergangenen fünf Jahren zu einer Absatzsteigerung um fast 30 Prozent geführt hatte. Das operative Ergebnis belief sich auf € 51 Mio. (2016: € 51 Mio.) bei einer operativen Umsatzrendite von 7 Prozent.

Ducati gab seine Finanzdaten bei der Jahrespressekonferenz der AUDI AG in Ingolstadt bekannt. Der Motorradhersteller ist Teil des Audi‑Konzerns und stellt dessen Motorradsegment dar.

„Diese starke Performance bestätigt unsere Produktentwicklungsstrategie der vergangenen Jahre“, sagte Claudio Domenicali, CEO der Ducati Motor Holding. „2017 haben wir die Grundlage für die weitere Entwicklung des Unternehmens in der Zukunft gelegt. Wir haben sieben neue Modelle auf den Markt gebracht. Darüber hinaus haben wir mit der Panigale V4 das erste Ducati Motorrad mit einem 4-Zylinder-Motor vorgestellt, das Ergebnis der größten Invest- und Entwicklungsleistung von Ducati für ein einzelnes Motorrad. Auch die Scrambler-Baureihe wurde 2017 weiterentwickelt. Auf der EICMA stellte die Marke Scrambler das erste komplett neue Motorrad seit ihrer Gründung vor: die Scrambler 1100, die mit einer Technik und Leistung, wie sie bisher nur bei größeren Maschinen üblich war, und mit der ultimativen Qualität der Verarbeitung eine ganz neue Dimension in die Welt der Ducati Scrambler einbringt.“

„Die Ergebnisqualität unterstreicht die starke Profitabilität und finanzielle Resilienz von Ducati“ , sagte André Stoffels, CFO der Ducati Motor Holding. „Trotz der deutlich höheren Investition in Produktinnovation, des weltweiten Ausbaus des Ducati-Händlernetzes, der Digitalisierung unserer Produkte und Kernprozesse und, last but not least, unseres massiven Engagements im Motorsport, ist es uns gelungen, eine operative Umsatzrendite von 7 Prozent zu erzielen.“

Die Ducati Motor Holding beschäftigt aktuell 1.570 Mitarbeiter. Das Ducati-Händlernetz umfasst 780 Händlerbetriebe in mehr als 90 Ländern.

 

BACK TO TOP